Cafe Moosalb

Unsere heimangebundene Außenwohngruppe in der Bahnhofstraße 5, allen bekannt als „Cafe Moosalb“, bietet, orientiert an dem Grundsatz der Inklusion, Menschen mit Behinderungen ein dauerhaftes Zuhause mit familiärem Charakter.

Alle Bewohner_innen genießen ihre größtmögliche Selbstständigkeit und haben die Möglichkeit, eigenverantwortlich ihren Alltag zu gestalten.

Dazu gehören u.a. selbstständiges Einkaufen, individuelle Freizeitgestaltung, eigene Wäsche waschen, regelmäßige Kochprogramme etc.

Der in unmittelbarer Nähe gelegene Bahnhof bietet sich darüber hinaus für gemeinsame Ausflüge an. So werden beispielsweise Stadtbummel in Pirmasens und Kaiserslautern oder der Besuch von FCK-Heimspielen gerne angenommen.

Das Haus „Cafe Moosalb“ besteht seit 1999 und bietet den Bewohner_innen vorwiegend in Einzelzimmern, die Möglichkeit zur individuellen Gestaltung ihrer Wohnräume.

Alle Zimmer verfügen über ein separates Bad mit Dusche und WC und sind mit einem Kühlschrank, TV-Gerät usw. ausgestattet.

Ursprünglich war das „Cafe Moosalb“ ein Cafe / Hotel / Restaurant, was es bis heute ermöglicht, in der ehemaligen Restaurantküche das Mittagessen für die stationären Wohngruppen zuzubereiten.